Abschaffung der vergünstigten SBB Tageskarten

Auch wenn wir nicht partout „gegen“ jemanden oder etwas sind, so ist es doch ab und zu notwendig, sich gegen einen Missstand oder eine Entscheidung zu erheben. Und genau das tun wir momentan im Namen der IG und sicherlich auch im Interesse der allermeisten Oberkulmerinnen und Oberkulmer. Es geht um die angekündigte Abschaffung der SBB Tageskarten und die Streichung des entsprechenden Budgetpostens.

Die Kerngruppe hat sich mit einem Brief an den Gemeinderat gewandt, und hatte dabei auch Rückdeckung von den verschiedensten Seiten. Selbst unsere ehemaligen „Gegner“ aus den Zeiten der Fusionsabstimmung ziehen diesmal am selben Strick. Wir wehren uns vehement dagegen, dass der Service Public noch weiter abgebaut wird. Nach der massiven Kürzung der Oeffnungszeiten im Gemeindehaus soll nun auch die Vergünstigung der SBB Tageskarten einfach so ersatzlos wegfallen. Das kann nicht sein!

Urs Bader steht mit dem Gemeinderat, namentlich mit Edmund Studiger im direkten Kontakt in dieser Angelegenheit. Die aktuellen Signale lassen hoffen. Es sieht ganz danach aus, dass der Gemeinderat sich die Entscheidung noch einmal gut überlegen wird. Ob der Budgetposten bereits wieder aufgenommen wurde, wissen wir dagegen nicht. Wir werden uns deshalb gut informieren, welche Mittel uns als Bürger-/innen bleiben, sollte sich der Gemeinderat bis zur nächsten Gemeindeversammlung nicht noch anders entscheiden und den Entscheid auch wieder offiziell widerrufen.